Kann man Glück lernen?

(Glei) Diese Frage konnte auch am Ende des Glückstages an der Carl-Orff-Schule nicht beantwortet werden, sicher ist jedoch, dass an diesem Schultag viele Schüler glücklich nach Hause gingen, hatten sie doch einen etwas anderen Unterricht hinter sich.

Im Rahmen eines Projekttages setzten sich die Schüler mit Fragestellungen zum Thema „Glück“ auseinander und begaben sich mit verschiedensten Aktionen auf die Suche danach. So gestalteten die Grundschüler Glückstagebücher oder bemalten Glückssteine, die verschenkt wurden. Beim Glücksbingo gehörte schon ein wenig Fortuna dazu, wollte man einen der zahlreichen Preise gewinnen.

Auch Essen macht glücklich, dachte sich eine Gruppe von Mittelschülern und fertigte Muffins an, die dann mit einem Lächeln verteilt wurden.  
Gartenglück nannte sich die Aktion, die den Schulgarten für das kommende Frühjahr unter Anleitung einer Gartenexpertin neu gestaltete. Besonderen Anklang fand der eigens einstudierte Flashmob in der Pause, bei dem die 7. Klassen alle anwesenden Schüler zum Mittanzen mit Spaß und guter Laune motivierten.
So bleibt zu wünschen, dass die Teilnehmer auf der Suche nach dem „Glück“ fündig wurden oder ihm zumindest kurzzeitig begegnet sind.