Infomobil der Metall- und Elektroindustrie zu Gast an der COS

(Glei) M + E - diese zwei Buchstaben stehen für die Metall- und Elektroindustrie. Dabei denkt man zuerst an die Arbeit mit Blechen, Schrauben und Drähten. Doch dass viel mehr dahintersteckt, dies wurde den Schülern der Jahrgangsstufen 8 und 9 im Info Truck der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber schnell klar.

Auf der etwas 80 Quadratmeter großen Präsentationsfläche des zweigeschossigen Trucks setzen neueste Multimedia-Anwendungen und anschauliche Experimentierstationen Maßstäbe für moderne Berufsinformation. Die Jugendlichen können unter fachkundiger Anleitung eine computergesteuerte CNC-Fräsmaschine programmieren und ein Werkstück selbst fertigen. Ein „BerufeScout“ auf dem Touch-Monitor erklärt wichtige Inhalte der M+E Berufe und weist auf freie Lehrstellen von Unternehmen in der Region hin.

Ins Leben gerufen wurde die Initiative vom Bayerischen Unternehmensverband Metall und Elektro e.V. und vom Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber. Ziel ist es, Schulen im Freistaat Bayern zu besuchen und Schüler für die M+E Branche zu begeistern sowie über Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren.

Vor allem Mädchen sollten sich nach dieser Veranstaltung überlegen, ob nicht auch unter den ca. 450 verschiedenen Ausbildungsberufen in dieser Branche einer für sie dabei ist - denn gerade sie haben dort gute Chancen einen Ausbildungsplatz zu finden.