Berichte

Startschuss für den offenen Ganztag an der Carl-Orff-Grundschule in Dießen am Ammersee!

Am Donnerstag, den 13. Juli 2023, war es soweit: Das Konzept des offenen Ganztags an der Carl-Orff-Schule in Dießen wurde den Eltern vorgestellt und die Anmeldungen konnten fixiert werden. Nachdem der Beschluss des Gemeinderates gefasst und der Kooperationsvertrag zwischen der Schule und dem Rathaus unterzeichnet worden war, kann der offene Ganztag nun an der COS Realität werden.

Um den Eltern alle wichtigen Informationen zum neuen Angebot zu vermitteln, wurde ein 1,5-stündiger Informationsabend organisiert, zu dem alle Eltern eingeladen waren, denen im Vorfeld ein Platz zugesagt worden war. Die Veranstaltung fand reges Interesse und viele Eltern folgten gespannt den Ausführungen der Konrektorin E.-M. Kosog, die den Ablauf und das Konzept des offenen Ganztages den anwesenden Eltern vorstellte. Die Begrüßung der Eltern erfolgte durch den Schulleiter Michael Kramer, denen sich die Grußworte von Frau Bürgermeisterin Perzul anschlossen, die ebenso wie Herr Geschäftsleiter Springer und die Betreiberin der schuleigenen Mensa, Frau Rudat-Sieber, für diesen Abend geladen waren. 

Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass die Marktgemeinde für die neue Position der Koordinatorin für den offenen Ganztag eine erfahrene Kraft gewinnen konnte. Frau Nadine Tscheru, die seit mehr als 10 Jahren in der Mittagsbetreuung an der Schule tätig ist, wurde für diese Aufgabe von Seiten der Marktgemeinde (Kooperationspartner für den offenen Ganztag) ausgewählt. Ihre Begeisterung für das Konzept des offenen Ganztags, die langjährige Erfahrung im Rahmen der Mittagsbetreuung und die damit verbundene Visionen machte sie zur idealen Besetzung. Als studierte Germanistin und mit einer großen Erfahrung in der pädagogischen Arbeit mit Kindern im Gepäck, wird sie die Leitung der Offenen Ganztagsschule übernehmen und eine enge Zusammenarbeit mit der Schule anstreben. Die konzeptionelle Umsetzung des Konzeptes und dieses mit Leben zu füllen, sei nun eine Ihrer Hauptaufgaben, so Tscheru. Ebenso gilt es, das neue Team zusammenzustellen und die OGTS mit rund 125 Kindern zu organisieren. Die Vorstellungsgespräche für die OGTS seien bisweilen vielversprechend. 

Im Rahmen des Informationsabends hatten die Eltern die Möglichkeit, Fragen zu stellen und ihre Wünsche zu äußern. Zudem konnten in mehreren Stationen die Anmeldungen angepasst und bestätigt werden. Die Schulleitung, die Lehrkräfte der Grundschule und die neue OGTS-Koordinatorin standen den Eltern für Fragen und Hilfestellungen zur Verfügung, was als äußerst positiv empfunden wurde.

Die Resonanz der rund 100 anwesenden Eltern war ebenso äußerst ermutigend und es gab sehr positive Rückmeldungen. Viele Eltern äußerten ihre Dankbarkeit für die Einführung des offenen Ganztagesangebotes, da dies ihre familiäre Situation erheblich erleichtern wird. Die Möglichkeit, Beruf und Familie besser miteinander vereinbaren zu können, wird von den Eltern als großer Gewinn angesehen.

Die Carl-Orff-Schule freut sich darauf, den offenen Ganztag umzusetzen und damit einen weiteren Beitrag zur optimalen Betreuung und Förderung der Schülerinnen und Schüler zu leisten. Mit der engagierten Unterstützung der Koordinatorin Frau Nadine Tscheru und einer starken Kooperation zwischen Schule, Eltern und der Marktgemeinde Dießen am Ammersee ist ein vielversprechender Startschuss für den offenen Ganztag gefallen.

„Mit diesem Angebot gehen wir einen bedeutenden Schritt auf dem Weg zu einer ganzheitlichen Bildung unserer Schülerinnen und Schüler. Der offene Ganztag ermöglicht es den Kindern, ihre Talente und Interessen auch außerhalb des regulären Unterrichts zu entdecken und zu entfalten. Wir sind überzeugt, dass dies ihre individuelle Entwicklung und ihr Wohlbefinden nachhaltig fördern wird. Durch die Zusammenarbeit mit qualifizierten pädagogischen Fachkräften und außerschulischen Partnern (z.B. der Felix Neureuther Stiftung) wollen wir ein abwechslungsreiches und vielfältiges Programm anbieten, das sowohl den Lernprozess als auch die Freizeitgestaltung der Schülerinnen und Schüler bereichert. Wir sind dankbar für die Unterstützung aller Beteiligten, die uns bei der Umsetzung dieses Projekts geholfen haben und sind froh, mit Frau Tscheru eine bereits bewährte Koordinatorin gefunden zu haben“, so Schulleiter Michael Kramer. Ein großer Dank ging auch an die langjährigen Mitarbeiterinnen der Mittagsbetreuung, die fast vollständig mit in die OGTS wechseln und den Kindern somit ein hohes Maß an Kontinuität sichern. 

Das gesamte Team der Carl-Orff-Schule wünscht allen Schülern und Eltern einen erfolgreichen Start und eine bereichernde Zeit im offenen Ganztag zum offiziellen Start am Mittwoch, den 13.09.2023. 

 

2. Konrektorin Eva-Maria Kosog und Rektor Michael Kramer 

  

OGTS Koordinatorin Tscheru, Bürgermeisterin Perzul im Rahmen des Elternabends

 

 

 

Medaillen und Sachpreise bei den Bundesjugendspielen in der MS

(Glei) Mehrfach konnte man in der Presse lesen, dass die Bundesjugendspiele nicht mehr zeitgemäß wären und abgeschafft gehörten. An der COS reagierten die Sportlehrer darauf mit einem neuen Teilnahmemodus: Die Teilnahme war nicht länger verpflichtend sondern die Schüler konnten selbst entscheiden ob sie sich dafür anmelden. Für die Nichtsportler galt normaler Unterrichtsbetrieb.

Rund 100 Schüler der Klassen 5 – 8 bewiesen mit fairem, sportlichem Verhalten, dass das Leichtathletikfest durchaus seine Berechtigung hat. Obwohl der olympische Gedanke „Dabeisein ist alles“ vorherrschte, gab es einige Höchstleistungen zu bewundern, unter anderem sprang der spätere Schulsieger Finn Ortner 5 m weit.

Am Ende konnten sich die Sieger nicht nur über Medaillen und Urkunden freuen sondern über eine Auswahl an tollen Sachpreisen bzw. Gutscheinen. Sport 2000 Landsberg, die Kletterhalle Kaufering sowie der Filmpalast Kaufering hatten großzügig mit Spenden den Wettkampf unterstützt.

Bleibt anzumerken, dass durch den neuen Modus der freiwilligen Teilnahme die Bundesjugendspiele eine Aufwertung erfahren haben und die Schüler sehr motiviert bei der Sache waren.

 
Die Sieger der Jahrgangsstufe 5 und 6 mit den Lehrkräften:
Michael Loder, Andreas Schmitt und 1. Konrektorin Anette Trischberger

 
Die Erstplatzierten der Jahrgangsstufen 7 – 8
mit Lehrer Andreas Schmitt, Lehrer Michael Loder und Schulleiter Michael Kramer

 
Die Schulsieger 2023: Finn Ortner und Lea Mihalic

 

 

Siegerehrung Malwettbewerb der VR Bank

(Glei) Unter dem Motto "WIR. Wie sieht Zusammenhalt aus?" konnten sich die Schüler der COS am bundesweiten Jugendwettbewerb "jugend creativ" von der VR Bank beteiligen. Im Rahmen des Kunstunterrichts gestalteten sie ihre eigenen kreativen Ideen in Form von Bildern zu dem Thema.

Letzte Woche wurden die Siegerinnen und Sieger an der Schule von Frau Brigitte Bader von der VR Bank ausgezeichnet. Sie betonte, dass der Jury – bestehend aus Künstlern, Bürgermeistern und Lehrern aus dem Landkreis Landsberg – die Entscheidung bei der Preisverleihung nicht einfach gefallen sei. Die Bewertung der besten Werke erfolgte jahrgangsstufenabhängig.

Schulleiter Michael Kramer freute sich über die Gelegenheit für seine Schüler, ihre Talente entdecken zu können und bedankte sich sowohl bei der VR Bank für die Kooperation als auch bei Lehrerin Petra Lutz für die Organisation der Teilnahme.

Die Sieger durften sich Bücher, Spiele, Kuscheltiere und Kinogutscheine als Preise aussuchen.

Die ausgezeichneten Nachwuchskünstler der COS heißen:
1d: Lana Alkadi, Henry Dressler, Amelie Lecker, Stellina Schegg
4c: Sophia Seifert, Magdalena Tschern, Anabell Widmann
8a: Lydis Afrouz, Antonia Berghofer, Fiona Mayr, Igor Purgin
8b: Lucy Bohn, Jerome Theiler 

 

Einige der Preisträger der COS
In der Reihe hinten von links: VR Bank Mitarbeiterin Brigitte Bader, Schulleiter Michael Kramer, Lehrerin Petra Lutz

 

 

Leckeres Eis für die ganze Schule


(Glei) Mit dieser Aktion erfreute der Elternbeirat sowohl Schüler als auch viele Lehrer: An zwei Vormittagen gab es für die GS und MS leckeres Eis in verschiedenen Sorten – dabei waren Milcheis und veganes Eis im Angebot. Und so tummelten sich die Schüler begeistert um die in der Aula aufgebaute Eistheke. So manches kleine und große Schleckermaul wurde dabei gesichtet wie es versuchte eine zweite Portion von den spendablen Damen und Herren des Elternbeirats zu ergattern!
Ein herzliches Vergelt´s Gott dem Elternbeirat für diese schöne Idee!

 

 

 

 

Brandschutzunterweisung für Lehrkräfte der COS

(Glei) „Sicherheit geht vor“ - rund zwanzig Lehrkräfte unterzogen sich einer Sicherheitsunterweisung zum Thema Brandschutz in der Mehrzweckhalle. Dipl. Ing. (FH) Johannes Maurer – TÜV Beauftragter und Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz – informierte die Anwesenden kompetent und ausführlich über rechtliche Grundlagen und notwendige Maßnahmen. Dabei ging es vor allem auch um das Verhalten im Brandfall aber auch z.B. die Handhabung von Feuerlöschern. Bei der anschließenden Begehung der Halle konnten sich die Lehrkräfte nochmals Flucht- und Rettungswege sowie Sammelplatz einprägen. 

Denn der beste Brand ist der, der gar nicht entsteht!

 

 

 

 

Gemeinsam fit und schlau in die Zukunft – Aktion der Felix-Neureuther-Stiftung

(Glei) „Beweg dich schlau“ heißt es ab sofort in der Grundschule. Die Carl-Orff- Grundschüler nehmen seit ein paar Wochen an dem Projekt der Felix-Neureuther-Stiftung teil. Felix Neureuther, erfolgreicher ehemaliger Ski-Star, gründete diese im Jahr 2020 mit dem Ziel der Förderung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit sowie Gesundheit von Kinder und Jugendlichen. Damit sollen die Schüler für mehr sportliche Betätigung begeistert und ihnen Freude daran vermittelt werden. 
Geschulte Coaches kommen an die Schule und führen mit den Grundschulklassen an den Aktionstagen altersgerechte und motivierende Sportübungen durch. Dabei sollen gleichzeitig auch die Lehrkräfte in die Stunden einbezogen und fortgebildet werden.

Coach Veronika verstand es vorbildlich die Schüler mit ihren abwechslungsreichen Sportspielen zur Bewegung zu animieren: Wie ein Frosch hüpfen? – Kein Problem! Eine Giraffe nachmachen – easy! Wie ein Krebs fortbewegen? – Schon etwas anspruchsvoller! Memory und Bewegung miteinander verbinden – auch das machte den Schülern großen Spaß.

Und so hieß es am Ende des Tages dann auch: Veronika - wann kommst du denn wieder an die COS?

 

Miniolympiade der gesamten Grundschule

Aktionstag der einzelnen Klassen – hier 2a

 

Memory – mal anders

 

 

 

 

Begeisterung beim Beweg Dich Schlau - Aktionstag an der Carl-Orff-Grundschule

Am vergangenen Donnerstag fand an der Carl-Orff-Grundschule der Beweg Dich Schlau - Aktionstag für die ersten und zweiten Klassen statt. Unter der souveränen Organisation von Herrn Zimmermann erlebten die Schülerinnen und Schüler einen Tag voller Bewegung, Spaß und wertvollem Lernen. Die Veranstaltung begeisterte nicht nur die Kinder, sondern auch die Lehrerinnen und Lehrer.

 

Der Beweg Dich Schlau - Aktionstag bot den Kindern eine Vielzahl von Aktivitäten, die sowohl ihren Körper als auch ihren Geist herausforderten. Das Programm umfasste spannende Sportwettbewerbe und Koordinationsübungen. 

 

Ein Highlight war die Sport-Olympiade, bei der die Kinder in Teams gegeneinander antraten. Sie absolvierten verschiedene sportliche Stationen. Hierbei wurden nicht nur ihre motorischen Fähigkeiten gefördert, sondern auch Fairness und Teamgeist gestärkt. Die Begeisterung der Kinder war deutlich spürbar. 

 

Herr Zimmermann selbst freute sich über das positive Feedback und betonte die Bedeutung von Bewegung und spielerischem Lernen. Die COS hat mit Frau Dubischar, Frau Happe und Herrn Zimmermann drei „Beweg dich schlau“ Coaches, die alle an diesem Tag im Einsatz waren. 

 

Der Aktionstag war zweifellos ein großer Erfolg an der Carl-Orff-Grundschule. Das positive Feedback der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrkräfte bestätigt den Mehrwert solcher Veranstaltungen. Die Schule plant bereits weitere ähnliche Aktivitäten, um das Bewusstsein für die enge Verbindung von Bewegung und Lernen weiter zu stärken.

 

 

 

 

 

7. Klassen besuchen den Lake District

(Glei) „Let´s go to Great Britain“ so hieß es vom 20.05. – 25.05.2023 nach längerer Pause wieder an der COS. So startete ein Bus mit Schülern der 7. Klasse und einigen 8. Klässlern sowie vier Lehrkräften nach Rotterdam, von wo es mit der Fähre nach Kingston upon Hill weiterging. Bereits die Größe und die verschiedenen Unterhaltungsmöglichkeiten auf dem Schiff lösten bei den Schülern großes Staunen hervor. Wahres Kreuzfahrtschifffeeling kam auf beim Abendbuffet und dem anschließenden Sundowner an Deck.

Nach der Ankunft in England am nächsten Morgen ging es mit einem kurzen Zwischenstopp im schönen York weiter nach Windermere – der Partnerstadt von Dießen. Die Jugendherberge in Ambleside, traumhaft gelegen am Lake Windermere, diente für die nächsten Tage als Unterkunft. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und so ließen es sich einige Schüler nicht nehmen in das eiskalte Wasser des Sees zu springen.
Am Montag startete die Gruppe mit dem Schiff direkt an der Jugendherberge nach Bowess on Windermere. Als erstes wurde dem Partnerschaftsbaum ein Besuch abgestattet. Danach folgte der Besuch des beeindruckenden Lakeside Aquariums. Im Schneckentempo ging es anschließend mit der historischen Bahn nach Haverthwaite. Auf dem Rückweg hatten die Schüler noch die Gelegenheit die Beatrix Potter World zu besichtigen, bevor sie nach einem abwechslungsreichen aber anstrengenden Tag in die Jugendherberge zurückkehrten.

Am Dienstag stand eine Wanderung zum Castlerigg Stone Circle, einem der größten Steinkreise in England, auf dem Programm. Von dort ging es nach Keswick in den Puzzling Place mit seinen optischen Täuschungen. Diese Ausstellung rief sowohl Erstaunen als auch herzhaftes Gelächter bei den Besuchern hervor. Das nächste Highlight des Tages war die Fahrt an den Atlantik nach St. Bees. Dort badeten einige Schüler ihre Füße zum ersten Mal in ihrem Leben im Meer und genossen den Nachmittag bei einer imposanten Klippenwanderung.

Überhaupt bewiesen einige Schüler eine gute Kondition und freuten sich über die täglichen Abendwanderungen mit Lehrer Simon Hacken zum Todd Craig.

Natürlich versuchten die Schüler auch teilweise ihre schulischen Englischkenntnisse anzuwenden, sei es beim Shoppen von Andenken oder bei der Kontaktaufnahme mit Gästen in Lokalen oder der Jugendherberge.

Am Mittwoch hieß es dann früh am Morgen Koffer packen, Abschied nehmen von dieser wunderbaren Gegend und die Heimreise mit einem Zwischenstopp in York und der Besichtigung der dortigen Kathedrale antreten. Die erlebnisreiche Reise ging mit einer langen Fähr- und Busfahrt zu Ende.

Ermöglicht wurde diese sicher unvergessliche Fahrt durch die großzügige finanzielle Unterstützung durch die Gemeinde Dießen, dem Freundeskreis Ammersee-Windermere sowie dem Elternbeirat der COS.
Thank you very much!

 

 

 

 

 

Carl-Orff-Schule führt „Aktionsmorgen für die Verkehrssicherheit“ durch

Die Carl-Orff-Schule setzt sich aktiv für die Sicherheit ihrer Schüler:innen im Straßenverkehr ein. Auf Initiative des engagierten Elternbeirates fand am 15.06.2023 ein Aktionsmorgen „Verkehrssicherheit“ statt, bei dem die Bedeutung der Verkehrssicherheit für die Kinder hervorgehoben und sichtbar gemacht wurde. Die beteiligten Eltern setzten dabei auf selbstgestaltete Schilder und Warnwesten, um die Aufmerksamkeit auf dieses wichtige Thema zu lenken, welches nicht nur zur „dunklen Jahreszeit“ Relevanz hat.

Zu diesem Zweck positionierten sich Mitglieder des Elternbeirates, die Schulleitung mit Lehrer:innen der Carl-Orff-Schule an den Straßen zur Butzallee und des Baumschulweges, welche auch die Bushaltestellen der Schule beherbergen. Dort machten sie durch ihre Präsenz und die verwendeten Schilder und Warnwesten auf die Gefahren rund um die Schule bei den vorbeifahrenden Autos aufmerksam. Diese Maßnahme zielte darauf ab, die Sichtbarkeit der Schüler:innen zu erhöhen und das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer für die Anwesenheit von Kindern im Straßenverkehr zu schärfen.

 Die Vorsitzenden des Elternbeirates, Frau Klehm (Mittelschule) und Frau Raesig (Grundschule), betonten die Wichtigkeit der Aktion. "Es ist uns ein großes Anliegen, die Verkehrssicherheit unserer Schüler:innen zu gewährleisten. Durch den Aktionsmorgen möchten wir das Bewusstsein für dieses Thema schärfen und auf die Sichtbarkeit der Kinder im Straßenverkehr hinweisen.“

Die Aktion folgte auf den bereits zu Beginn des Schuljahres stattgefundenen Aktionstag "Sicher zur Schule - Sicher nach Hause", der ebenfalls von der Carl-Orff-Schule organisiert wurde. Diese Initiative des Elternbeirates unterstreicht das kontinuierliche Engagement der Schule für diese Thematik.

 Schulleiter Michael Kramer betonte die Bedeutung der Aktion und bedankte sich besonders bei den Schulweghelfern, die täglich dafür sorgen, dass die Kinder sicher die Straßen überqueren können:  "Die Sicherheit unserer Schüler:innen hat für uns oberste Priorität. Wir sind dankbar für das Engagement unseres Elternbeirates und möchten auch den Schulweghelfern unseren herzlichen Dank aussprechen. Ihre wertvolle Arbeit trägt maßgeblich dazu bei, dass unsere Schüler:innen sicher zur Schule und nach Hause gelangen."

Der Elternbeirat zeigte sich äußerst zufrieden mit dem Ergebnis der Aktion und zieht ein positives Resümee. Die erhöhte Sichtbarkeit der Kinder im Straßenverkehr wurde von allen Beteiligten als wichtiger Schritt zur Verbesserung der Verkehrssicherheit wahrgenommen. Auch unter den Schüler:innen sotrgte diese Aktion für viel Gesprächsstoff. 

Angesichts des Erfolges plant die Schule, diese Aktion in Zukunft zu wiederholen und somit weiterhin zur Sicherheit der Schüler:innen beizutragen.

 

 

 

Impressum
Verantwortlich für die Homepage:
Michael Kramer
Carl-Orff-Grund- und Mittelschule
Buzallee 6 - 8
86911 Dießen am Ammersee

Redaktion:
Martina Gruber
Franz-Josef Kisch
Schulnummer: MS 2647; GS 2132
Schulträger: Marktgemeinde Dießen am Ammersee
HAFTUNG FÜR INHALTE UND LINKS 
Als Betreiber der Seiten sind wir gemäß § 6 Abs.1 MDStV und § 8 Abs.1 TDG für eigene Inhalte nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Die Inhalte der Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Haftung übernehmen.
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist der jeweilige Anbieter verantwortlich. Die Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Eine permanente Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir diese Links umgehend entfernen
DATENSCHUTZ NACH ART. 13 DS-GVO UND URHEBERRECHT
Die Datenschutzerklärung nach Art. 13 DS-GVO können Sie hier einsehen.

Die Veröffentlichungen auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Verfassers. Beiträge Dritter – auch von Schülern- sind als solche gekennzeichnet. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.
Kontakt
Carl-Orff-Grund- und Mittelschule, Musikmittelschule
Buzallee 6 - 8
86911 Dießen am Ammersee
Telefon  08807 9464-0
Fax         08807 9464-100
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.